Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Aktuelle News

Konzert mit AC/DC-Coverband und Gästen am 24. März in Stetten

Am Samstag, 24. März rocken "The Jack" das Gemeindezentrum Stetten. Special Guest "Menimals". Letzte Karten im Vorverkauf, Abendkasse geöffnet.

 

The Jack (AC/DC-Cover) mit Vorgruppe „Menimals“ am Samstag 24.März im Gemeindezentrum Stetten

Wir laden alle Rockmusikfreunde zu einem Konzert mit der AC/DC-Coverband "The Jack" und den „Menimals“ als Special Guest ins Gemeindezentrum nach Stetten ein. Dietmar Huber hat die Band zu uns nach Mühlheim gelotst und richtet das Konzert aus, das wir gerne mitbewerben! Karten gibt's für 10 Euro im Vorverkauf beim Gasthaus Lamm, Stetten und bei der Raiffeisenbank Donau-Heuberg sowie am Samstag für 12 Euro an der Abendkasse.

 

Menimals haben zum Teil ein Heimspiel

Besondere Gäste machen an diesem Samstag den Auftakt in Stetten. „Menimals“ aus Tuttlingen bestehen mit Matthias Haas (Bass) und Christian Haas (Gesang) zur Hälfte aus gebürtigen Mühlheimern. Dominik Schuster (Gitarre) und Yannik Truckenbrod (Schlagzeug) sind die weiteren Mitglieder der Formation, die im vergangenen Jahr auch bei „TUTstock“ aufgetreten sind. „Unsere Band gibt es seit rund drei Jahren“, sagt Christian Haas „und wir spielen Crossover Stone Rock. Der Musik haftet eine allgemein positive Stimmung an, die vor allem von der, am Bluesgesang orientierten, Stimme getragen wird. Von hungrigen Drums und satten Bässen zusammengehalten, komplettieren versierte Gitarrensoli den ehrlichen Sound der Menimals. „Wir haben direkt zugesagt als uns die Anfrage erreichte und wir freuen uns darauf, die Stimmung im Gemeindezentrum anzuheizen“, freuen sich Christian und seine Kollegen auf das Heimspiel. „Mit viel Mund-zu-Mund-Propaganda“ werden wir auch eine gut gefüllt Halle vorfinden“, hofft er.

 

The Jack sind der AC/DC-Dampfhammer aus Süddeutschland

The Jack covern die Songs der australischen Rocklegenden nicht nur, nein, sie zelebrieren sie regelrecht. The Jack das ist Starkstrom Rock´n´Roll bis zur Kernschmelze, gewissermaßen voll auf die Zwölf.

Ihr Repertoire deckt die gesamte Schaffensperiode von AC/DC von den Anfängen bis heute ab. Natürlich haben The Jack die großen Klassiker wie „TNT“ oder „Hells Bell“ im Gepäck aber auch den neuesten Kracher „Play Ball“. Hardcore-Fans werden mit Stücken wie „Nigth Prowler“ und anderem selten gespieltem Material sattsam bedient.

Dabei schaffen es The Jack atem- und ohrenberaubend den Songs durch explosive Interpretation, extreme Spiellaune und virtuose Improvisation ihre eigene Note zu verpassen, ohne den Spirit des Originals zu verfälschen.

Dass The Jack aber auch wissen wie man eigene Songs schreibt, haben sie beeindruckend mit ihrem CD-Erstling „The Jack is back in town“ bewiesen. Die kraftvollen Hardrockperlen können locker mit den großen Vorbildern konkurrieren und fügen sich perfekt in die Liveshows der fünf Geislinger ein. Damit wird jedes Konzert zu einem einzigartigen Erlebnis, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

 

zurück zur Übersicht

 

drucken nach oben